Trainingstage in Kamern

Begleitet von wunderbarer Herbstsonne ging es für die Kickerhinhas für ein Wochenende vom 24.-26. Oktober 2014 nach Kamern, um in schöner Natur intensiv zu trainieren und natürlich auch zu feiern. Dass wir wieder in das direkt am See gelegene „Grüne Haus“ konnten, war nicht selbstverständlich. Denn im Sommer 2013 wurde auch Kamern von dem dramatischen Hochwasser erfasst. Dank der Hilfe vieler Menschen ist das Haus nun wieder hergerichtet und erstrahlt in neuem Glanz.

Für unser Team gab es in diesem Jahr gleich zwei Premieren: Unser neu gegründetes Grundlagenteam war mit dabei.
Und wir hatten das Glück, von unseren beiden Trainer_innen, von Ejiro und Carlos trainiert zu werden.
Auch wenn die Abende lang waren, hatten wir einen straffen Trainingsplan. Trainiert wurde in zwei Gruppen. Nach einer gemeinsamen Aufwärmphase wurden die Spielerinnen meist in Grundlagen- und Ligaspielerinnen aufgeteilt und abwechselnd von Carlos und Ejiro trainiert. Auf dem Plan standen die Vertiefung grundlegender Fertigkeiten wie die Verbesserung der Passgenauigkeit, das Einüben von Spielzügen und ganz wichtig: der Kommunikation auf dem Spielfeld. In jeder Spielsituation in Kontakt mit den Mitspielerinnen zu sein, deutlicher zu kommunizieren, den Ball klar zu fordern. Darum ging es ganz besonders in unseren Trainingstagen. Natürlich kam auch der Spielspaß nicht zu kurz. Die Trainingseinheiten wurden an beiden Tagen durch intensive Machtes abgerundet.